Sommertraining

Nach der Fussball Weltmeisterschaft starteten die Dogs gestern Mittwoch ins offizielle Sommertraining. Bis zu diesem Zeitpunkt hielten sich die Spieler mit persönlichen Trainingsaktivitäten fit. Unter der Führung von Biba trafen sich 13 Personen zum Kick-Off Training, darunter auch Passive, Neue und auch zwei Junioren. Ab nächster Woche wird zwei Mal pro Woche traininert, um zum Saisonstart in Topform zu sein.
Auf ein gutes Sommertraining.

Go Dogs Go

Meischter Schwiizer Meischter

Es ist vollbracht!!

Die Junioren von Dulliken und Lenzburg feiern den Schweizermeistertitel der B Junioren in der Stärkeklasse 2. In einem engen Spiel setzen sie sich gegen La Chaux de Fonds mit 4 zu 2 durch. Nachdem die Dogs lange kein Juniorenteam stellen konnten, holen sie somit gleich in der ersten Saison einen Titel! 
Ein Dank gilt der guten Zusammenarbeit mit Lenzburg.

Herzliche Gratulation an alle Spieler und dem ganzen Juniorenstab!!

Es ist noch nicht zu Ende

Während die Saison für die erste Mannschaft bereits zu Ende ist, spielen die B-Junioren um den Schweizermeistertitel!! Am nächsten Samstag 17.5.14 spielen sie im Finalturnier in La Chaux de Fonds um den Titel in der Stärkeklasse 2. Die Junioren aus Lenzburg und Dulliken stehen vor dem Finalturnier auf dem ersten Rang. Zuerst spielen sie gegen den vierten um die Teilnahme im Finalspiel, wo es schliesslich um den Pokal geht. Schaffen die Junioren in ihrer ersten Saison bereits den Titelgewinn? Wir wünschen den Jungs und Mädels aus Lenzburg und Dulliken viel Glück.

Go Dogs Go

1:7 Niederlage im Wallis

Die Mad Dogs verlieren das erste Halbfinalspiel schlussendlich klar. Sion startete mit extrem hohem Tempo. Die Orangen traten mit nur gerade 10 Feldspielern an (Hug verletzt, Manta & Studer abwesend) an. Auf dem grossen Platz wusste man, dass man die Kräfte einteilen muss und keine unnötigen Strafen holen darf.
In der neunten Minute gingen die Gastgeber verdient 1:0 in Führung. Die Dogs hielten mit, aber waren meist einen Schritt zu spät. Etwas mehr als eine Minute später konnte Sion in Überzahl sogar mit 2:0 in Führung gehen. Bis zum Drittelsende hielten beide Mannschaften den Kasten dicht. Mit dem 2:0 konnte man auf beiden Seiten zufrieden sein.

Den Solothurnern war klar, dass man einen Gang hochschalten musste. Doch der Start ins zweite Drittel misslang vollkommen. Ein Abstimmungsfehler führte dazu, dass die Wallisser nach 5 Sekunden mit 3:0 in Führung gingen. Nur 4 Minuten später gelang den Einheimischen erneut in Überzahl der nächste Treffer. Meist haderten die Dogs mit der schlechten und zum Teil einseitigen Interpretationen der Schiedsrichter, was nicht gerade von Vorteil war. Auch ein zwischenzeitliches Timeout brachte nicht den gewünschten Erfolg. Bis zur 35. Minute konnte Sion auf 7:0 erhöhen, wobei die Walliser das 7:0 erneut im Powerplay erzielten. Zudem wurden die Dogs geschwächt, als sich Bolliger verletzte. Nach zwei Dritteln lagen die Dulliker also mit 0:7 im Hintertreffen.

Das Ziel war nun, das letzte Drittel für sich zu entscheiden, den Kopf oben zu halten und sich auf das Game 2 in zwei Wochen vorzubereiten. Weiter haderte man aber auf Seiten der Dulliker mit der Schirileistung, was dazu führte, dass Roth in der 44 Minute mit einer Spieldauerdisziplinarstrafe unter die Dusche gestellt wurde. Da warens nur noch 8 Feldspieler, was das Unterfangen Sieg im letzten Drittel erschwerte. Trotzdem gelang den Orangen der Coup und man konnte das letzte Drittel mit 1:0 gewinnen. Hubschmid versenkte den Abpraller nach dem satten Schuss von Plüss in der 56 Minute.

Schlussendlich gelangen den Einheimischen in 7 Powerplays 3 Treffer. Die Dulliker, welche ebenfalls 7 Powerplays hatten, konnten keinen einzigen verwerten. Sogar 2x konnte man 4 gegen 2 spielen und es schaute nichts Zählbares heraus. Unter dem Strich waren die Gastgeber läuferisch einen Tick besser und nutzten die Überzahlspiele aus, was doch den Unterschied ausmachte.

Fazit für das Game 2:
Mehr Laufarbeit, weniger Strafen und effiziente Powerplays.

Zum Schluss einen ganz grossen Dank an die mitgereisten Fans!

Mit viel Krampf und Kampf ins 1/2-Finale

Es ist doch noch geschafft - die Mad Dogs können auf die ärgerliche Niederlage vom Samstag reagieren und den SHC Steckholz mit 9:8 bezwingen. Somit stehen die Mad Dogs nun im 1/2-Finale - bezüglich Gegner herrscht jedoch noch einiges an Unklarheit, wir werden euch schnellstmöglich informieren.

Nächstes Spiel

steckholz SAM
02.04.16
14.00 H
martigny
DULLIKEN MARTIGNY

Letztes Spiel

martigny SAM
19.03.16
4:8
maddogs
MARTIGNY DULLIKEN

Sponsoren